Le-mie-foto.de entstand relativ spontan im Februar 2016 als ich vollbepackt mit tollen Fotos von meinem Kurztrip zum Carnevale di Venezia zurückkam und sollte dazu dienen, meine  Fotos bei Bedarf zeigen zu können. Dann dachte ich, es wäre ja nett, unsere teils schrägen Anekdoten mal aufzuschreiben, so dass sie uns erhalten bleiben – obwohl wir (der beste aller Männer und ich) diese Storys eh nie vergessen werden.

 

liebster-award-main

Noch heute können wir uns über Jahre zurückliegende Geschichten erfreuen und sie sind immer wieder mal ein Thema bei uns. Als schöne Erinnerungen eben!

Relativ schnell kam viel positives Feedback und das nicht nur auf die Fotos in meinen Galerien, sondern auch zu einzelnen Blogartikeln – was mich natürlich freut. Auch und gerade weil ich nicht regelmäßig neue Artikel veröffentliche – oft fehlt mir dazu schlicht die Zeit und die Fotografie ist und bleibt die Nummer 1.

Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich kurz vor unserer Abreise nach Ischia von ReiseEule Liane eine Nominierung für den Liebster-Award bekam. Herzlichen Dank dafür und für Deine lieben Worte zu le-mie-foto.de!

 

Hier nun die Antworten (die manchmal gar nicht so leicht zu finden waren) auf die gestellten Fragen:

1. Wieviel Zeit steckst Du pro Tag/pro Woche in deinen Blog? 

Das kann ich gar nicht so festlegen, weil ich, wie oben schon gesagt, nicht sehr regelmäßig neue Artikel veröffentliche. (Erfahrende Vollblutblogger steinigen mich vermutlich ob dieser Aussage). Es kann sein, dass ich in einer Phase mehrere Artikel oder auch Fotogalerien in einer Woche poste und dann ist wieder wochenlang Funkstille. Immer abhängig von vorhandenem Foto-/Ideenmaterial, Zeit und Lust.

Da ich grundsätzlich nur in RAW fotografiere, sind alle Fotos ersteinmal digital zu entwickeln. Was natürlich relativ viel Zeit in Anspruch nimmt. Es kommt also immer darauf an, wie viel Lust und Zeit ich neben meinem regulären Vollzeitjob habe, wie oft oder wie schnell nach einem Trip es wieder etwas neues zu sehen oder zu lesen gibt.

2. Welche regionale Spezialität sollte man probieren?

Puh! Schwere Frage – und auf welche Region bezogen? 🙂

Für Italien kann ich mich gar nicht entscheiden, da würde die Liste schier endlos – mein persönlicher Favorit bzw Favoriten:

a). Spaghetti con Cozze e Pepe: Pasta mit Miesmuscheln und schwarzem Pfeffer

b). Alici fritte: frittierte Sardellen, die mit Zitronensaft beträufelt werden

c). generell Antipasti, besonders in Olivenöl eingelegtes Gemüse: Zucchini, Auberginen, Paprika oder frittierte Artischocken und frittierten Spinat

Aus meiner pfälzischen Heimat empfehle ich:

a). Hoorische: Kartoffelklöße mit Speck-Sahne-Sauce

b). Lewwerknepp mit Sauerkraut: Leberknödel mit Sauerkraut und dunkler (Braten-) Sauce

3. Grönland oder Kirgisistan?

Keines von beidem. Grönland ist mir als Sonnenkind definitiv zu kalt und Kirgisistan liegt außerhalb meines ganz persönlichen Interesses. Zumindest was potenzielle Reiseziele angeht. Landschaftlich haben sicherlich beide ihren ganz eigenen Reiz – es zieht mich jedoch nicht wirklich hin, ohne dass ich die Regionen abwerten möchte und es genauer erklären kann.

Müsste ich mich zwingend entscheiden, würde ich Grönland wählen – die Möglichkeit, einmal Nordlichter vor die Kameralinse zu bekommen, gäbe hier den Ausschlag. 🙂

4. Samstag ist der schönste Tag, weil…

… er das Wochenende endgültig einleitet, der Wecker nicht klingelt (wenn ich nicht vergesse, ihn abzustellen) und wir tun und lassen können, was und wann wir möchten

5. Wem würdest Du blind dein Leben anvertrauen?

Ganz klar: meinem besten aller Männer – ohne wenn und aber

6. Welche drei Lieder gehören zum Soundtrack deines Lebens?

viel mehr als drei… spontan:

a) Unheilig: Geboren um zu Leben

b) LoreenaMcKennitt: Dancewith wolves

c) Chris de Burgh: Crusader

7. Das Leben ist…

… das, was man daraus macht
… eine Tüte voller Zutaten, die man nicht alle beeinflussen kann, aus denen man aber immer auch (noch) was gutes machen kann, das man genießen kann und sollte

8. Du hast die Wahl zwischen drei Gutscheinen über 500 Euro, welchen wählst du? Den Buch-, den Reise- oder den Massagegutschein?

Selbstverständlich und ohne Frage den Reisegutschein 😀

9. Wie haben deine Freunde/deine Familie darauf reagiert, dass du bloggst?

Der beste aller Männer findet es prima, meine beste Freundin freut sich immer über neue Texte, die ihr so manche Nachtschicht versüßen, ansonsten ist und war das nie ein Thema

 10. Bist du eher der romantische oder der pragmatische Typ?

Ein bisschen von beidem? [Symbol] Ich mag es meist praktisch und bequem – auch unterwegs. So schlägt meine pragmatische Ader meine romantische. Ich würde nicht, um z. B. einen Sonnenuntergang an Platz X, stundenlang durch die Gegend tigern und über Stock und Stein kraxeln. Ich mag es eben gerne straight ahead und mit geringstmöglichem Aufwand. Somit könnte man sagen, der Pragmatismus überwiegt.

11. Auf welche Erfindung wartet die Welt noch dringend?

Eindeutig auf selbstaufräumende/-reinigende Wohnungen. Man müsste morgens das Haus verlassen können, und egal, wie unordentlich oder staubig es ist oder wie viel Geschirr auf das Spülwasser wartet, am Abend ist alles schick und sauber an seinem Platz. Die Wäsche findet den Weg in die Waschmaschine von selbst und liegt allzeit bereit gewaschen, gebügelt und jederzeit im Schrank  –  ein Traum!

Für den Test des Prototypen würde ich mich sofort zur Verfügung stellen!

______________________________________________________________________

Ich nominiere:

Marian von Travelmania – mit 14 wohl einer der jüngsten Blogger überhaupt, der aus bzw. über seine Reisen berichtet.

Annik – ja, eine Namensvetterin von mir, die ihre Leser unter Misses Backpack mit auf Reisen nimmt.

Ricarda von Hiddentraces, die eher unbekannte(re) Ziele in Wort und Foto vorstellt.

  1. Weshalb hast Du mit dem Bloggen begonnen und welche Ziele verfolgst Du dabei?
  2. Du liest sicher auch Blogs die aus einem anderen Themenbereich kommen. Welche Themen interessieren Dich hierbei besonders?
  3. Stell dir vor, Du könntest dir von Deinen Bloglesern etwas wünschen. Was wäre das und warum?
  4. Was ist Deine größte Schwäche?
  5. Du darfst morgen zu einem Reiseziel deiner Wahl aufbrechen, hast vier Tage zur Verfügung und
    ein Budget von 1000 EUR zur freien Verfügung für die Dauer des Aufenthaltes. Wohin reist Du und welche vier Dinge möchtest Du unbedingt sehen bzw. tun?
  6. Dein größter Wunsch ist…
  7. Sommer oder Winter?
  8. Welches Buch hast Du zuletzt gelesen?
  9. Pannen auf Reisen sind..?
  10. Du kannst eine wichtige Entscheidung Deines Lebens rückgängig machen – welche ist das und weshalb würdest Du dich heute anders entscheiden?
  11. Wofür würdest Du sofort alles stehen- und liegenlassen?

 

Wie geht es nun weiter? Eine Anleitung für Liebster-Anwärter

~ Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke den Blog dieser Person in deinem Beitrag

~ Beantworte die 11 Fragen, die du von dem Blogger, der dich nominierte, gestellt bekamst

~ Nominiere  3 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award (am besten schreibst du sie vorher an, ob sie mit einer Nominierung einverstanden sind)

~ Stelle eine Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen

~ Schreibe diesen Leitfaden in deinen Artikel zum Liebster Award, damit die Nominierten wissen, was sie tun müssen

~ Informiere deine nominierten Blogger über die Nominierung und deinen Artikel

~ Das Logo „Liebster Award“ findest du hier

Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Google Plus
Share On Pinterest
Share On Stumbleupon
Contact us

Ein Gedanke zu „Liebster-Award

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Show Buttons
Hide Buttons