Es ist ja nun schon eine Weile her, dass wir zwei wunderbare Wochen im Hotel Belvedere auf Ischia verbracht haben. Heute nun gibt es endlich unser Fazit…

Hotel Belvedere auf Ischia

Da wir zuvor weder auf Ischia waren, noch einen Schimmer davon hatten, wo man denn nun sich am Besten auf der Insel niederlässt, war unsere Hotelwahl eher ein Zufallsergebnis. Mitten ins Getrubel wollten wir nicht, wo es wie trubelig ist, ließ sich auch nicht unbedingt glasklar ausmachen, da diverse Hotelportale/Bewertungsportale durchaus kontroverse Ergebnisse für verschiedene Orte ergaben. Wie genau ich nun auf dem Hotel Belvedere hängenblieb, ich weiß es ehrlich gesagt gar nicht mehr genau. Die Bilder die ich dazu fand und das Überfliegen diverser Bewertungen führten jedoch zum Ergebnis: Das ist es!

  • sauber
  • ruhig
  • Pool

Wir sind da relativ anspruchslos und wenn es mal älter ist und man das Alter auch sieht, was solls, solange eine Unterkunft nicht vor Dreck steht, können wir da gut mit leben! Ein Grund, weshalb ich Hotelbewertungen meist nur seeehr selektiv lese, da mir angesichts der teils unqualifizierten Äußerungen mancher Zeitgenossen oft die Haare zu Berge stehen. Zu gern würde ich bei manchem Hardcore-Kritiker mal in seinem privaten Zuhause Mäuschen spielen 🙂

 

Hotel Belvedere IschiaIn Hanglage im kleinen Örtchen Panza im Südwesten der Insel gelegen und mit Ausblick auf Capri, hat man Ruhe sicher und erreicht dennoch in fünf Minuten zu Fuß die nächste Bushaltestelle. Perfekt.

Wie man sieht, liegt das Dörfchen Panza genau auf der anderen Seite von Ischia-Porto. Die meisten Besucher werden mit der Fähre im Hafen von Ischia-Porto ankommen. Eine längere Taxi- oder Busfahrt (mit Gepäck eher weniger empfehlenswert) muss also eingeplant werden.

Kosten Taxi von Ischia-Porto bis vor die Tür des Hotels: 50 EUR – Fahrtdauer rund 50 (kurzweilige) Minuten.

Ankunft und Zimmer

Nach der bereits erwähnten kurzweiligen, weil typisch italienischen Taxifahrt durch enge und engste Straßen die Ankunft in Panza – noch während ich mich fragte, wo um Himmels Willen hier ein Hotel sein sollte, tauchte ein Schild auf:

Hotel Belvedere Panza

 

Die (ziemlich!) steile Auffahrt hoch:

Hotel Belvedere Ischia

 

Erster Blick auf den liebevoll gestalteten Garten am großen Thermalpool:

Hotel Belvedere-5

 

Der Haupteingang zur großen Terrasse und zur Rezeption:

Hotel Belvedere-3

 

Einige Zeit später als vom Hotelbesitzer erwartet, kamen wir also an – alles kein Problem. Eine kurze Einführung, Erklärungen zur Insel, öffentlichem Nahverkehr und Aushändigung der Telefon- und privaten Handy-Nummer des Hotelbesitzers („wenn mal was sein sollte“) und auf ins Zimmer:

Hotel Belvedere-6

 

Wohlfühlen leicht gemacht

Mit nur 26 Zimmern, verteilt auf Erdgeschoß und erste Etage ist das Hotel Belvedere recht klein. Und das ist gut so! Eigentümer Salvatore, seine Frau und Töchter haben sichtlich viel Freude an dem was sie tun: Ihren Gästen einen wundervollen Aufenthalt zu bereiten, jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung stehen. Kurzum: eine herrliche, fast schon familiäre Atmosphäre zu schaffen ohne aufdringlich zu sein. Kein Vergleich zu großen Hotels oder Hotelketten, die ganz schnell auch sehr unpersönlich wirken können.

Eine gesprungene Fliese im Bad? Ein Staubkorn auf der Terrasse? Geschenkt – wir haben nichts erwartet und waren umso erfreuter über das, was wir vorgefunden haben. Wir hatten ein Zimmer im Erdgeschoß, somit fiel der vielgepriesene Blick auf die Insel Capri vom Zimmer aus flach – wen störts, wenn der Blick von der großen Terrasse aus umso schöner ist, wie man sehen kann:

LG-H815

Salvatore sowie seine Tochter sprechen sehr gut deutsch – was wir weder erwarten noch voraussetzen, erwähnt wird es hier nur der Vollständigkeit halber.

Entspannung auf Ischia

Ischia ist DIE Badeinsel schlechthin – ihren zahlreichen Thermalquellen sei Dank. Nahezu jedes Hotel verfügt über einen Thermalpool. Das Belvedere stellt derer gleich zwei zur Verfügung

einen großen in der kleinen, aber feinen Gartenanlage:

LG-H815

Thermalpool Ischia

LG-H815

LG-H815

einen Whirlpool auf der großen Terrasse:

Thermalpool Ischia

Hotel-Belvedere-Ischia-Panza2016-5

Beide Pools werden von einer 87 Grad warmen Thermalquelle gespeist. Heißt konkret: Wassertemperatur nach einem Zulauf von frischem Thermalwasser gefühlte 45 Grad, im Verlauf von zwei drei Tagen „kühlt“ es dann ab auf 37 Grad. Ja, gewöhnungsbedürftig – insbesondere, wenn es 30 Grad Lufttemperatur hat :O

Aber: es tut wirklich gut, und wir hatten schnell drauf, abends um elf oder auch um zwölf noch mal in den großen Pool zu hüpfen. Einfach herrlich entspannend und wunderschön!

Für die Abkühlung tagsüber steht ja wahrlich mehr als genug glasklares Meerwasser zur Verfügung 🙂

Halbpension – wie spießig! – oder doch nicht?

Wir urlauben wenig pauschal und wenn doch einmal, dann ist Übernachtung mit Frühstück das höchste der Dinge. Aber – keine Regel ohne Ausnahme. Unsere Ausnahme war unsere Zeit auf Ischia. SENSATIONELL!

Das ist der einzige Ausdruck, der das umschreibt, was wir in Sachen Halbpension bei Salvatore erleben durften. Ihr erinnert euch? Wir haben grundsätzlich keine Erwartungen. Jetzt könnte man sagen „na ja, dann ist es ja nicht schwer, das zu übertreffen“. Doch, ist es. Was das (italienische) Essen angeht, sind wir nicht gerade anspruchslos. Nicht im Hinblick auf chi-chi und was-weiß-ich, nein, wir erwarten einfach eine handwerklich gute, ehrliche und frische Küche.

Das sind „Erwartungen“, die gerade in der Hotellerie nicht immer unbedingt leicht zu finden sind.

Das Team des Belvedere hat uns kulinarisch aus den Socken gehauen. Tomaten, Kräuter und Eier kommen aus dem großen Garten neben dem Hotel bzw. aus dem eigenen Hühnerstall. Dafür darf der Hahn auch des Mittags durchaus auch mal die Ruhe am Pool stören!

Rosmarinbüsche von anderthalb Metern Durchmesser wachsen entlang des Weges, ebenso Basilikum und Oregano. Die Pfirsichmarmelade, die am Frühstücksbuffet bereitsteht, ist aus Pfirsichen aus dem eigenen Garten selbstgekocht. Der Chef persönlich fährt allmorgendlich in der Früh zum Hafen und sucht die frischen Fische und Meeresfrüchte aus, die abends auf dem Teller landen.

Jeden Morgen nach dem Frühstück gehen die Kellner von Tisch zu Tisch und stellen die Speisenauswahl für den Abend vor. Vorspeise, Primo, Secondo und Dolce. Für Primo und Secondo gibt es immer drei Varianten zur Auswahl. Pasta, Fisch und Meeresfrüchte und typisch ischitanische Gerichte.

Geschmacklich absolut perfekt, superlecker zubereitet, frisch wie selten erlebt – ich hätte mir in den Hintern gebissen, hätte ich das nicht erlebt. Absolut unglaublich, derartig qualitativ hochwertige Gerichte im Rahmen einer Halbpension anzubieten. Ich hätte damit nie und nimmer gerechnet.

Neugierig? Bitteschön:

Coniglio alla cacciatore – geschmortes Kaninchen ischitanische Art:

Kaninchen ischitanische Art

 

Bruschetta mit mariniertem Bottarga di Tonno (Thunfischrogen):

Bruschetta con Bottarga

Alici fritte – frittierte Sardinen:

frittierte Sardinen

Pasta mit Kaninchensauce:

Spaghetti mit Kaninchensauce

Mehrmals erwartete uns morgens beim Frühstück die „Live-Vorschau“ dessen, was uns abends erwartet:

Marlin:

Hotel Belvedere Essen

Tonno – Thunfisch:

Hotel Belvedere

 

Einmal wöchentlich wird der Pizzaofen aktiviert und unzählige Pizzavarianten frisch gebacken:

Hotel Belvedere Halbpension

 

Hotel Belvedere Pizzaabend

Diese Pizzaabende sind eine schöne Gaudi, werden sie doch von neapolitanischen/kampanischen Liedern untermalt:

Hotel Belvedere

Hausgemachtes Tiramisu, Torta Caprese, Gelato und frische Früchte als Dolce rundeten die abendliche Schlemmerei ab.

Zum Essen eine Flasche Wasser und ein halber Liter des, ebenfalls sehr guten, Hausweins – wer im Urlaub die Pfunde purzeln lassen will, der ist im Hotel Belvedere definitiv falsch – hat aber auch wirklich was verpasst! 🙂

Unser Fazit:

Wir empfehlen ungern Menschen Hotels oder Restaurants. Warum? Weil wir wissen, dass das, was wir für gut befinden, bei anderen nicht unbedingt auch gut ankommen muss. Das ist nicht unserem schlechten Geschmack geschuldet, sondern einer realistischen Herangehensweise.

Soll heißen: fahren wir nach Venedig, wissen wir, dass wir keine Neubauhotels erwarten dürfen – die oftmals kitschig anmutenden Zimmer gefallen uns dennoch. Wir wissen, dass eine römische Pizza ganz anders gemacht wird und schmeckt wie eine neapolitanische. Wir wissen, dass das, was wir in Deutschland als „italienische Küche“ präsentiert bekommen, nicht unbedingt der Realität in Italien entspricht – und genau das lieben wir ja. Dass die Pasta dann natürlich anders schmeckt, als beim Italiener um die Ecke (wir gehen in D übrigens nicht mehr italienisch essen – wir können nur enttäuscht sein, wenn doch!) ist uns klar. Weil das aber nicht jedem so klar ist, verkneifen wir uns normalerweise Empfehlungen zu Hotels oder Restaurants oder Urlaubslocations.

Salvatore und sein Team hat es geschafft, dass wir davon abrücken. Kaum wieder auf der Arbeit und nach dem Urlaub gefragt, habe ich ohne nachzudenken das Hotel Belvedere uneingeschränkt empfohlen – und auch wir selbst würden (oder werden, wer weiß?) jederzeit wieder unsere Zeit dort verbringen!

Und ganz großes NEIN: es handelt sich *nicht* um einen sponsored Post oder ähnliches!

 

Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Google Plus
Share On Pinterest
Share On Stumbleupon
Contact us

Ein Gedanke zu „Hotel Belvedere auf Ischia – nur zu empfehlen

Schreibe einen Kommentar zu Kat Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Show Buttons
Hide Buttons