Friedhöfe al Fotomotiv oder Ziel während einer Reise? Urlaub, Fotografieren und Friedhöfe – unvereinbare Gegensätze? Ich denke nicht, wie die Fotogalerien auf dieser Seite (hoffentlich) zeigen. Wie alles begann, erzähle ich hier…

 

Wo auch immer es uns hin verschlägt, wenn ich irgendwie die Möglichkeit habe, ist ein Besuch auf einem Friedhof fest eingeplant.

 

Wie ich auf Friedhöfe kam?

Fotomotiv Friedhof

Gerade sehr alte Friedhöfe haben es mir schon lange angetan. Die erste Anlage, die mich schon als Kind immer und immer wieder magisch angezogen hat, war der sogenannte „Alte Friedhof“ in Freiburg im Breisgau. Später lernte ich, aus traurigem Anlass, auch den Hauptfriedhof in Freiburg kennen, der ebenfalls sehr alte Areale mit wunderbar gestalteten Gräbern hat.

 

Friedhöfe in Italien – traumhaft schöne Orte

 

Regelrecht fasziniert und total begeistert hat mich dann Jahre später der Campo Verano in Rom. Ich kann ihn einfach nur als monumental bezeichnen. Eine unüberschaubar große Anlage mit wahren Meisterwerken – von künstlerisch gestalteten Gräbern bis zu riesigen Mausoleen.

Fotomotiv Friedhof

Neben dem Campo Verano bietet Rom mit dem Cimitero acattolico, unmittelbar an der Cestius-Pyramide ein weiteres grünes Paradies inmitten des ihn umtosenden Verkehrs. Der Sohn von Johann Wolfgang Goethe hat hier ebenso seine letzte Ruhe gefunden, wie der englische Dichter John Keats. Es grünt in allen Schattierungen und zahllose Blüten locken mit ihrem Duft. Mehr als nur ein tolles Fotomotiv erwarten Sie hier.

Fotomotiv Friedhof

Ebenfalls in Rom und einen Besuch wert ist der Campo Santo Teutonico, um den zu erreichen Sie das Staatsgebiet des Vatikan durchqueren. Voraussetzung um eingelassen zu werden: In deutscher Sprache bei den Schweizer Gardisten an der Pforte um Einlass bitten. Angemessene Kleidung, d. h. Schultern und Knie bedeckt, ist ein Muss – sonst wird es nichts mit einem Besuch auf diesem Kleinod.

Fotomotiv Friedhof

In Venedig lockt die Friedhofsinsel San Michele – bequem per Vaporetto zu erreichen. Sollten Sie die Glasbläserinsel Murano besuchen wollen, machen Sie einen Zwischenstop auf San Michele – es lohnt sich! Versprochen.

Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Google Plus
Share On Pinterest
Share On Stumbleupon
Contact us

2 Gedanken zu „Tipp | Fotomotiv Friedhof

  1. Hallo Annik,

    ich dachte schon, ur ich wäre vom Friedhofs-Fotografier-Virus angesteckt! Die Art und Weise, wie die Menschen ihre Toten bestatten, ist für mich ein untrennbarer Teil der Kultur eines Landes oder eines Ortes. Hie und da baue ich sie in einem Blogartikel ein, z. B. hier: https://www.sy-yemanja.de/2016/02/25/santa-cruz-de-la-sierra-erster-eindruck/
    Demnächst möchte ich allen meinen Friedhofsfotos einen eigenen Beitrag widmen. Danke für die Erinnerung daran und dafür, dass du meine Leidenschaft teilst. Übrigens: Der St. Marxer Friedhof in Wien und auch der Zentralfriedhof lohnen sich!

    Liebe Grüße Steffi

  2. Hallo Annik,
    schön, dass du meine Vorliebe für Friedhöfe teilst! Ich dachte schon, nur ich wäre von von Friedhöfen fasziniert! Für mich gehört es bei einer Reise unbedigt dazu, einen Friedhog zu besuchen. Wie die Menschen ihre Toten bestatten gehört auch zur Kultur.
    Schau doch mal auf dem Wiener Zentralfreidhof vorbei, oder auf dem St. Marxer Friedhof. ich bin sicher, die beiden würden dir gefallen.
    Liebe Grüße
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Show Buttons
Hide Buttons